SCREENMAKER.AT

THE CREATIVE COMPANY

Backuplösungen, Datensicherheit für jedes Netzwerk - Datensicherheit ist gefragt!

Sind Ihre Daten sicher?

Welche Strategie für die Sicherheit Ihrer Daten haben Sie gewählt? Vorab ein kleiner Test: Setzen Sie sich vor Ihren ausgeschalteten Computer. Auf dem Bildschirm sehen Sie dann das, was Sie nach einem Totalausfall vorfinden: Nichts. Notieren Sie sich jetzt die Daten, die Ihnen einfallen, deren Verlust Sie entweder an den Rand des Ruins oder des Wahnsinns treiben würden…

Datensicherungen, die manuell ausgeführt werden, bieten erfahrungsgemäß keine Sicherheit. Zu groß ist das Risiko, dass es beim manuellen Backup zu Fehlern kommt!

Ohne Datensicherung geht nichts mehr!

Noch immer ist die Datensicherung das "Stiefkind" eines jeden Computer-Besitzers. Überlegen Sie doch mal - wann war die letzte Datensicherung? Vor einer Woche, vor einem Monat oder etwa noch früher? 80% der Computeranwender sichern keine Daten!

Dabei wissen wir alle, dass unsere Daten die wichtigste Grundlage unserer Arbeit und oft unserer Existenz sind - doch gehen wir vielfach recht fahrlässig mit ihnen um.

Was kann zum Verlust meiner Daten führen?
Auch wenn Sie einen Computer mit der neuesten Technik besitzen, sind Sie nicht vor Datenverlust geschützt. Die folgenden Ereignisse können jeden Tag, jede Stunde eintreten und die Zerstörung ihrer Daten zur Folge haben:

- Überspannung durch Blitzschlag
Im Fall eines Blitzeinschlages kommt es zu großen Überspannungen, die meistens zur Zerstörung von Computer-Hardware wie: Festplatten, Mainboards usw. führen. 100%-iger Datenverlust tritt in den meisten Fällen ein. Mehr Information zu diesem Thema öffnen...

- Diebstahl
Es ist oft nicht zu glauben, welche Sicherheitsstrategien manche Computeranwender verfolgen - Entweder werden Daten selten bis überhaupt nicht gesichert und wenn, werden häufig Daten auf der selben Festplatte gesichert, wo sich auch die gesamten Stammdaten befinden. Bei einem Diebstahl des PC sind folglich auch die Stammdaten inklusive Datensicherung weg.

- Virenbefall
Auch wenn Sie die Virendefinitionen ihres Virenscanners täglich aktualisieren, kann ein Computervirus ihren Computer befallen, der in diesem Moment von noch keinem Hersteller von Antiviren-Software bekämpft werden kann, weil seine Verbreitung überraschend und schnell erfolgt ist und seine schädigenden Auswirkungen noch unbekannt sind.

- Hardwarefehler
Die Hardware von Computern wird immer preiswerter und in schnelleren Produktionszyklen hergestellt. Dabei, auch das hat die Vergangenheit gezeigt, kann es vorkommen, dass Hardware produziert wurde, die Fehler aufweist und deren Auswirkungen sich erst in Wochen oder Monaten nach dem Erwerb zeigen. Sie können zwar eine eventuell defekte Festplatte wieder zum Verkäufer bringen, aber ihre Daten sind in der Regel für immer verloren. Darüber hinaus gibt es bei Festplatten eine oft inoffizielle, empfohlene Laufzeitbegrenzung (z. B. maximal 8 Stunden pro Tag). Wird diese überschritten, ist mit Ausfällen dieser Komponente zu rechnen. Und solche Ausfälle lassen leider nicht lange auf sich warten und sind zudem meistens schleichend voranschreitend.

- Menschliches Fehlverhalten
Nur das versehentliche und unwiderrufliche Löschen von Dateien, die Fehlbedienung eines Computerprogramms oder sogar Sabotage kann gravierende Auswirkungen auf ihren Datenbestand haben.

- Softwarefehler
Auch ein Fehler in einem Anwendungsprogramm kann Daten zerstören, die für Sie von größter Bedeutung sind. Der Großteil der Computeranwendungen sieht es zudem nicht einmal vor, Daten die mit dieser Anwendung erstellt und bearbeitet werden, vor Verlust zu sichern. In der Vergangenheit sind auch Fälle bekannt geworden, bei denen eine fehlerhafte Deinstallationsfunktion einer Anwendung schwerwiegende Datenverluste mit sich zog.

- Stromunterbrechung
Wird die Stromversorgung ihres Computers in dem Moment unterbrochen, in dem Dateien noch nicht auf die Festplatte geschrieben wurden, dann sind nicht nur diese aktuellen Daten verloren sondern auch die bereits zuvor in dieser Datei gespeicherten Daten. Moderne Betriebssysteme halten Daten in einem Cache im Arbeitsspeicher und schreiben erst bei Erreichen eines Mindestvolumens die Daten auf die Festplatte.

Fazit: Die Sicherung ihrer Daten ist immer erforderlich, da diese jederzeit als Folge eines der oben genannten Ereignisse zerstört werden können. Das System der Datensicherung sorgt dafür, dass Sie immer eine Kopie ihrer Daten, im Falle einer notwendigen Wiederherstellung, bereithalten können.

Datensicherung muss immer automatisch ausgeführt werden, am Besten beim Herunterfahren des Systems
oder zu fix vorgegebenen Zeiten.

Gehen Sie auf Nummer sicher, nehmen Sie einfach unverbindlich mit uns Kontakt auf, per E-Mail oder telefonisch unter +43 (0)676 511 12 13, Herr Martinek.